Presse – Foto – Film – Agentur

Traumland Afrika

Presse – Foto – Film – Agentur header image 2

zur   W E L T Z E I T U H R

Südafrika: Ein Reiselesebuch

September 7th, 2015 · 1 Kommentar

Mängelexemplar, ungelesen, Ecke gestoßen

Unverb. Preisempf.: EUR 12,95

Preis bei AMAZON:

Weitere interessante Informationen:

  1. Südafrika vom Sattel aus: Ein Erlebnisbericht
  2. Ein Jahr in Südafrika: Reise in den Alltag (HERDER spektrum)
  3. Boerewors und Chardonnay: Ein Jahr in Südafrika

Tags: Reiseführer Südafrika

Comments Closed

1 Antwort bis jetzt ↓

  • 1 Leseratte // Sep 7, 2015 at 11:48

    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Südafrika, 16. Juni 2010
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Südafrika: Ein Reiselesebuch (Gebundene Ausgabe)
    Südafrika ist in aller Munde und selten gab es gerade im Bereich der Reise(hand)bücher so viele neue Publikationen wie vor, während und nach der WM 2010. Südafrika” von Andreas Drouve fand ich jedoch unter anderen Büchern, die es zu diesem Land gibt, sehr enttäuschend.

    Das Buch ist, wie es auch in der Beschreibung steht, eine Skizze aus Geschichte und Gegenwart (sich abwechselnd mit) Mythen, Short Stories, (…) Erfahrungsberichten und spannenden Reisereportagen”- allerdings las es sich für mich wie eine ziemlich willkürlich zusammengeworfene Sammlung kurzer oder auch etwas längerer Texte, die mal dieses und mal jenes aufgreift, mal in Essayform eher Reportage ist, mal Geschichte oder Politik- zu der es betreffs Südafrika nun wahrlich bessere und profundere Werke gibt- und mal Abhandlungen zu Wein und anderen Dingen, die dann wieder recht speziell und fachlich rüberkommen- eine richtige Lust zum Lesen und zum Reisen stellt sich nicht ein, das eine oder andere mag an einen netten Aufsatz aus dem Feuilleton einer regionalen Zeitung unterhaltsam und lesbar sein, das andere wiederum so speziell, dass es nun wirklich nur den Fachmann interessiert- z.B. diverse Essays zu südafrikanischen Weinen.

    Die Ansätze sind gar nicht mal schlecht- z.B. wenn Südafrikanern auch in den Reportagen Stimme verliehen wird, wie es z.B. während der Apartheid war- auch die tiefer gehenden sachlicheren Reportagen sind durchaus lesenswert- aber es sind Ansätze, eine Sammlung verschiedener Textsorten, bei denen kein wirklicher Zusammenhang zu erkennen ist, was deren Zusammenstellung anbelangt.

    Schließlich das Preis-Leistungsverhältnis. 12,95 sind für ein sehr dünnes und dazu noch kleinformatiges Buch schlichtweg zu teuer- für denselben Preis lohnt es eher, zu einem wirklichen Fachbuch oder einem anderen Reisehandbuch zu greifen.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein